Wettbewerbsverfahren ‚Besucherzentrum Indeland‘ in Inden

Goltsteinkuppe_aerial-services.de___2015_by_Bach___Partner_GmbH__3__

Inden Gerne möchten wir Sie auf den hochbaulichen Wettbewerb für das »Besucherzentrum Indeland« in Inden aufmerksam machen, den wir derzeit betreuen.

Das Plangebiet liegt auf der Goltsteinkippe, einer durch den Abbau von Braunkohle entstandenen rekultivierten Abraumhalde. In unmittelbarer Nähe befindet sich der Tagebau Inden, dessen Betrieb in 2029 eingestellt wird. Als Folgenutzung entsteht hier ab 2030 ein 11 km² großer See, der sogenannte Indesee.

Ziel des Wettbewerbs ist die Entwicklung eines Besucherzentrums für das Indeland. Das offizielle Besucherzentrum mit einer Größe von ca. 300 qm NUF soll unmittelbar neben der Landmarke Indemann als Informationszentrum und Begrüßungsort für Tourist*innen dienen. Architektonisch soll das Besucherzentrum, mit einem hohen Anspruch an Gestaltung, Qualität und Nachhaltigkeit im Hinblick auf Ressourcen und Klimaschutz überzeugen. Der Baukörper soll sich, als weiteres skulpturales Element, mit einem Selbstverständnis in den Kontext der Goltsteinkippe einfügen, und die Strahlkraft des Standorts weiter erhöhen.

Um dieses Entwicklungsziel zu erreichen hat die Gemeinde Inden einen einphasigen hochbaulichen Wettbewerb gemäß RPW 2013 ausgelobt. Das Verfahren ist anonym.

Der Wettbewerb wird durchgeführt mit 15 teilnehmenden Architekturbüros.  Es wurden 5 Büros vorab von der Ausloberin gesetzt.

Die EU-weite Bekanntmachung erfolgt über das TED Vergabeportal. Den Bewerbungsbogen sowie weitere Informationen zum Verfahren können Sie im Folgenden herunterladen:

Bekanntmachung

Bewerbungsbogen

Datenschutzinformation

Wir freuen uns auf zahlreiche Bewerbungen!

 

Titelbild: aerial-services.de ©2015 by Bach + Partner GmbH

Scroll to Top