Planungsmediation Krebsenbach

Der Bedarf nach innerstädtischem Wohnraum ist groß. Aber wie können innerstädtische Nachverdichtungen mit den Bedürfnissen der bestehenden Nachbarschaft in Einklang gebracht werden? Diese Frage stellt sich auch in Fürstenfeldbruck. Eine Bürgerinitiative macht vehement darauf aufmerksam, dass zusätzliche Versiegelung und mehr Verkehr für das bestehende Wohnquartier nur schwer zu verkraften sind. Schon heute bestehen hier Probleme. ISR moderierte ein digitales Gesprächsangebot in Kleingruppen mit der Methode Dynamic Facilitation, um Investoren, Verwaltung, Politik und Nachbarschaft miteinander ins Gespräch zu bringen und die unterschiedlichen Sichtweisen auszutauschen. Ergebnis: Über viele Punkte herrscht Einigkeit. Eine Bebauung soll nicht verhindert werden. Auch digital kann man in Pandemiezeiten gut miteinander ins Gespräch kommen. Ein gemeinsamer Prozess braucht gegenseitiges Vertrauen und Verlässlichkeit. Und es gibt offene Fragen, die erst zu klären sind, bevor die Planungen fortschreiten können. Verträglichkeit ist die Grundvoraussetzung, damit der Stadtteil für alle attraktiv bleibt. Daran, wie das genau aussehen kann, wird nun weiter gearbeitet.

Stadt
Fürstenfeldbrück
Auftraggeber
Deutsche Landentwicklung Holding AG
Leistung
Planungsmediation

Scroll to Top